DEEN

  << Zurück
28/07/18 Faadhel und Lake Magadi sorgen für einen Doppeltreffer ...

... in England und Deutschland

fletcher7.jpg lakemagadi4.jpg

Dem 3j. FAADHEL (Maxios-FIREDANCE) gelang in Chester unter Jack Mitchell sein zweiter Sieg nacheinander für seinen Besitzer Sheikh Ahmed al Maktoum und seinen Trainer Roger Varian, der ihn in Book II der Tattersalls October Yearling Sales aus dem Angebot von STAUFFENBERG BLOODSTOCK gekauft hatte. Der aus der Zucht von Graf und Gräfin Stauffenberg stammende FAADHEL wurde auf dem SCHLOSSGUT ITLINGEN geboren und grossgezogen und ist der 7. Sieger von 8 Startern seiner Mutter FIREDANCE. Diese hat mit dem Gr.3 Sieger FEARLESS HUNTER von ALHAARTH und dem Listenrennen platzierten FIL ROUGE ihre bis dato besten Nachkommen auf der Bahn. FIREDANCE hat eine Hengstfohlen von PRIDE OF DUBAI und ist tragend von HARZAND.

Einen Doppeltrefffer für die Stauffenberg'sche Zucht an diesem Samstag vervollständigte LAKE MAGADI (Soldier Hollow-La Martina) - er gewann eins der üppigen Superhandicaps in Bad Harzburg. Er kam hierbei zu seinem ersten Treffer, den er für den Stall Calima, Trainer Jan Korpas und Jockey Wladimir Panov erzielte. LAKE MAGADI war ursprünglich privat von Horst Pudwill gekauft worden und bei Markus Klug in Training. LA MARTINA war 2016 bei Arqana verkauft worden.